Südtirol- Auer Mai 2015

 

 

Auch heuer fuhren wir wieder nach Auer bei Bozen. 1. Mai 2015 um 10.00 Uhr waren alle da. Heli, Peter und Gudrun, Karl, Horst, Franz, Sieglinde und Fritz waren in der Villa Groff , sowie Gabi und Dietmar im Hotel Kaufmann untergebracht.

Tag 1.)

RIMG0006

Wetter, 16 Grad, dunkle Wolken und Anfangs auch leichter Regen. Sieglinde und Gudrun blieben hier. Alle anderen machten sich auf den Weg nach Bozen, Aldrian und weiter nach Lana. Von Lana gingś hinauf Richtung Gampenpass. Nach ca. 6 km links wieder hinunter nach Nals. Richtung Kaltern, kurzer Anstieg nach St. Pauli, weiter nach Kaltern , Altenburg, steil hinunter nach Tramin und nach Auer zurück.

90 km 1200 HM.

Für Heli, Franz und Horst war dies zu wenig. Der Weg führte sie nach Cavalese und zurück. Weitere 40 km und 800 HM.

 

Tag 2.)

RIMG0027

Sonne und angenehme Temperatur. Sieglinde, Gudrun und Fritz machten eine schöne Kalternrunde mit ca. 400 HM und 53 km. Für die anderen war es kein Tag zum Ausruhen. Denn in Lana ging es hoch ins Ultental zum Stausee: Weiter aufś Hofmahdjoch. Durch Lauregno  auf das Brezer Joch. Von Castelfondo auf den Mendelpass und hinunter nach Kaltern bzw. Auer.

120 km und 2900 HM

RIMG0034

Da Fritz nichtś Besseres zu tun hatte, gingś nach der Damenrunde hinauf zum Mendelpass. Wo er auf alle anderen wartete.

90 km und 1500 HM für Fritz

 

Tag 3.)

Bis zum späten Nachtmittag schlechtes Wetter, leichter Regen und nur 16 Grad. Heli, Karl, Franz und Horst fuhren trotzdem los. Nach 20 km Regen. Zurück nach Kaltern auf einen Cafe. (45 km). Gudrun und Peter machten zu Fuß die Gegend um Montan unsicher. Sieglinde und Fritz kamen erst um 16.,00 Uhr auf den Geschmack. Eine kleine Runde zu 45 km gingś sich aus.

 

Tag 4.) Herrentag

RIMG0035RIMG0037

Wiederum nicht gerade lustiges Wetter. Bei 17 Grad und starker Bewölkung gingś los.

Hinauf nach Cavalese, Predazzo, Moena. Bei Vigo di Fassa hinauf auf den Karerpass. Kurze Einkehr bei ca. 8 Grad. Hinunter nach Birchabruck. Wieder einmal hoch nach Deutschnhofen, Aldein und hinunter nach Auer. Schaltungsdefekt bei Franz. Da es Horst bei der Abfahrt nicht schnell genug ging und alle Abzweigung nicht ernst nahm, musste er zusätzliche Km und Höhenmeter in Kauf nehmen. Sogar unser bester Heli verfuhr sich bei Deutschnhofen. Mehraufwand von über 20 km und einige Höhenmeter war die Ausbeute. Trotz dieser Mischgeschicke kamen alle heil an.

RIMG0045RIMG0051

120 Km und 2600 HM.

RIMG0054

Tag 5.)

Herrlicher Sonnenschein und am Nachmittag 28 Grad.

Heli begann als erster. Auer, Mezzocorona, Richtung Cles und hinauf auf den Mendelpass.     100 km und 1600 HM.

Franz und Horst wollten die 10.000 HM Grenze knacksen. Auer, Mendelpass. Richtung Cles und wieder hinauf über Fondo auf den Mendelpass.

100 KM 2500 HM.

Sieglinde und Fritz fuhren eine schöne Runde mit ca. 60 km.

Karl hatte es nicht eilig. Gemütlich fuhr er nach Montan ( Fotos) weiter nach Cavalese und zurück. 70 Km 1300 HM

 

Alle unten gut angekommen. Kurze Pause im Whirlpool und bei kühlen Getränken. Anschließend Heimreise.